Skip to main content

Eine kleine Hundehütte als Mähroboter Garage?

Garage für Mährobotor aus Holz für alle gängigen Rasenroboter - Mittlerweile ist ein Mähroboter das absolute Must-have für Gartenliebhaber und somit derzeit in vielen heimischen Gärten vertreten. Die kleinen Helfer bringen nicht nur den Vorteil der Zeitersparnis mit sich, sondern sind hinzu noch gründlich, schnell und einfach zu bedienen. In wenigen Schritten sind die Gartenfachgeräte programmiert und einsatzbereit. Doch, wer lange Freude an seinem Gerät haben will, der muss einiges beachten. Dazu gehört auch die geeignete und fachgerechte Unterbringung. Somit ist eine kleine Hundehütte leider keines Weges ausreichend, um als Alternative zur Garage zu dienen.

Warum eine kleine Hundehütte nicht geeignet ist

Das A und O bei einer Mähroboter Garage ist, dass sie unterschiedlichsten Witterungen standhält. Regen, Schnee oder andauernde, hohe Luftfeuchtigkeit sollten ihr ebenso wenig etwas ausmachen, wie Hagel, Sturm oder auch starke Hitze. Die wenigsten Hundehütten sind derartigen Anforderungen entsprechend ausgelegt. Zwar gibt es derzeit Behausungen für Hunde, die für den Outdoor-Bereich geeignet sind, jedoch sind diese sehr kostenintensiv. Hinzu sind die meisten leicht erhöht, da sie eine zusätzliche, ca. zwei bis zehn Zentimeter hohe, Bodenplatte haben. Diese ist von der unteren Seite speziell beschichtet, sodass weniger Feuchtigkeit in den Innenraum der Hundehütte dringen kann. Was sich im ersten Moment positiv anhört, ist für eine Mähroboter Garage leider ein Nachteil: Während die Erhöhung von Hunden problemlos überquert werden kann, stellt sie für einen Mähroboter und dessen Schneideelemente eine Herausforderung dar. Zusätzlich kann sich die Hitze in den Hütten stauen und somit den Motor schaden. Daher ist von Hundehütten als Alternative abzuraten.

Passende Alternativen zur Hundehütte

Wer weiterhin möchte, dass sein Mähroboter die Gartenarbeit innerhalb kürzester Zeit erledigt, der sollte in eine vernünftige Mähroboter Garage investieren. Je nach Qualität können die Anschaffungskosten etwas höher sein, jedoch wird die Lebensdauer des Gerätes dadurch deutlich erhöht. Bei der Entscheidung, welches Produkt geeignet ist, sind vor allem die eigenen Vorstellungen und Wünsche wichtig.

Soll die Garage beispielsweise zeitgleich als Lade- und Parkstation dienen, ist es wichtig, dass sie für diese Komponente zusätzlichen Platz mitbringt und eventuell durch eine Öffnung mit dem Strom verbunden ist.

Wer andererseits seine Garage für den Mäher im Außenbereich haben will, der sollte somit auf besonders wetterfeste Materialien und eine qualitative Überdachung achten.

Den eignen Wünschen sind bei der Garagenauswahl nahezu keine Grenzen gesetzt. Der Markt bietet mittlerweile keine unerhebliche Auswahl an Produkten an, sodass für jeden Mähroboter eine Garage zu finden sein sollte.

Eine Mähroboter Garage nach eigenen Wünschen

Selbstverständlich, ist es auch kein Problem eine Garage für den Mähroboter den eigenen Wünschen entsprechend anfertigen zu lassen. Der Vorteil dabei ist, dass man die Überdachung den Begebenheiten der Umgebung und den Klimaverhältnissen anpassen kann. Hier können Design und Technologie aufeinandertreffen. Dennoch sollte die Funktionalität im Vordergrund stehen. Wichtig ist es, dass die Unterbringung Schutz bietet, sodass weder die Technik noch die Schneidelemente beschädigt werden können.

Von der Hundehütte zum Qualitätsprodukt

Wie ausführlich erläutert, ersetzt eine kleine Hundehütte keine qualitativ hochwertige Garage für einen Mähroboter. Wer lange Freude an seinem Produkt haben möchte, der sollte im Idealfall direkt mit dem Mähroboter gemeinsam oder direkt im Anschluss eine Fachgarage kaufen.


Ähnliche Beiträge