Skip to main content

Maehroboter-Garage.net | Das Mähroboter Garage Ratgeberportal

Der Mähroboter erfreut sich einer großen Beliebtheit. In vielen Gärten ist das kleine Gerät zu finden und verrichtet dort seine Arbeit gewissenhaft. Damit der Roboter nach der Arbeit aufgeladen und zudem sicher verstaut werden kann, gibt es die Mähroboter Garage. Sie dient als sichere Lagerungsmöglichkeit für den Roboter selbst sowie häufig auch für das entsprechende Zubehör. Doch welche Vorteile bringt die Mähroboter Garage? Gibt es Nachteile? Und: ist der Kauf einer solchen Garage überhaupt lohnenswert? Oder kann der Roboter auch allein, ohne seine Garage zuverlässig arbeiten? Diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Mähroboter Garage werden auf unserer Seite maehroboter-garage.net beantwortet.

ZELSIUS Holzgarage für Rasenmäher Roboter, Mähroboter Garage, Carport, rot

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen

Die Vorteile einer Mähroboter Garage

Eine Mähroboter Garage hat viele Vorteile. Zunächst einmal bietet die Mähroboter Garage eine sichere Möglichkeit, um den Roboter bei Nichtnutzung oder nach getaner Arbeit sicher zu verstauen. Doch die Mähroboter Garage ist noch viel mehr als Das. Sie schützt den kleinen Roboter vor Verschmutzungen aber auch vor den Witterungsbedingungen. Darüber hinaus kann in der Mähroboter Garage auch der Akku geladen werden und in den meisten Fällen gibt es Stauraum für die Aufbewahrung von etwaigem Zubehör und für Extras. Die Mähroboter Garage bietet somit eine Möglichkeit, den Roboter selbst sowie das gesamte Zubehör an einem einzigen Ort sicher aufzubewahren. Da auch der Akku der Maschine in der Roboter Garage geladen wird, ist das Gerät zudem zu jederzeit einsatzbereit.

Die Nachteile einer Mähroboter Garage

Eine Mähroboter Garage hat viele Vorteile. Dennoch ist es natürlich wichtig, sich auch über die Nachteile zu informieren, um böse oder unerwartete Überraschungen zu vermeiden. Die Nachteile der Garage halten sich jedoch in Grenzen. Einziger negativer Faktor ist, dass der Mähroboter, wenn er in der Garage steht, nicht allein mit seiner Arbeit beginnen kann. Zunächst muss die Garage geöffnet werden, damit der Roboter herausfahren kann. Es wird also ein weiterer Schritt bei der Arbeit fällig.

Generell betrachtet machen die Vorteile einer Mähroboter Garage die Nachteile jedoch mehr als wett. Der zusätzliche Arbeitsschritt zum Öffnen der Garage ist nicht viel Arbeit und schnell erledigt. Darüber hinaus kann vor allem in der Sommerzeit die Garagentür in der Regel auch offen gelassen werden, sodass der Nachteil nicht länger zu einem Problem wird.

Vorteile einer Mähroboter GarageNachteile einer Mähroboter Garage
sicherer Unterstand
Schutz vor Regen und Feuchtigkeit
Schutz vor Sturm und Hagel
Schutz vor Verschmutzungen
Schutz vor sonstigen Witterungsbedingungen
kann in der Garage geladen werden
Stauraum von etwaigem Zubehör
Pflegeaufwand der Garage
Mehrkosten der Garage

Die Mähroboter Garage – Was ist das eigentlich?

Der Mähroboter genießt als Gartenhelfer einen sehr guten Ruf. Viele Menschen vertrauen auf seine akkuraten Fähigen beim Schneiden von Rasen und Grünflächen. Doch was tun, wenn die Arbeiten beendet sind? Wo kann der Mähroboter sicher aufbewahrt werden, ohne das er Schaden nimmt und gleichzeitig vor schlechter Witterung wie Regen und Schnee geschützt ist? Hier kommt die Mähroboter Garage ins Spiel. Sie bietet genau das: einen Platz für die sichere Verstauung des Roboters sowie von eventuell vorhandenem Zubehör. Wann immer der Roboter nicht benötigt wird, ist er in einer Mähroboter Garage gut aufgehoben. Er wird dort nicht nur geschützt, sondern auch der Akku wird in der Zeit, in der sich das Gerät in der Garage befindet geladen. Eine Mähroboter Garage ist darüber hinaus sehr klein und nimmt in der Regel nicht viel Platz weg, sodass sie auch in kleineren Gärten nicht stört.

Braucht ein Mähroboter eine Garage?

Nun stellt sich die Frage, ob ein Mähroboter eine Garage benötigt. Die Antwort ist nein. Der Mähroboter kann eine Arbeit auch ohne eine Mähroboter Garage verrichten. In diesem Fall muss das Gerät jedoch manuell geladen und nach der Arbeit sicher an einem Ort verstaut werden. Dieser sollte ebenso Schutz vor schlechtem Wetter und anderen Gefahren bieten. In der Regel bietet sich hier zum Beispiel ein Kellerraum oder ein Gartenschuppen an, aber auch eine Garage kann den Mähroboter als Heim dienen.

Dennoch ist eine Mähroboter Garage aus den vorgenannten Gründen praktisch und sinnvoll. Die Anschaffung einer solchen ist daher eine Überlegung wert und der Kauf lohnt sich, da er die Arbeit mit dem Roboter einfacher und komfortabler macht.



Wozu braucht man eine Mähroboter Garage?

Eine Garage für Mähroboter soll zunächst einen schützenden Effekt auf den Mähroboter selber haben. Die Hersteller sind zwar bemüht, diese emsigen Gartenhelfer so robust und wetterbeständig wie möglich zu konstruieren. Jedoch sind die Umwelteinflüsse wie Regen und Sonnenschein hartnäckige Gegner, was mit einem Auto vergleichbar ist. Zwar ist das Auto gegen direkte Wetterphänomene geschützt. Allerdings sorgt eine Garage für den Schutz und die Funktionstüchtigkeit auch bei schwierigen Witterungsbedingungen.

Ähnlich ist es bei dem Schutz eines Mähroboters, es geht zwar ohne. Doch die Investition in den Mähroboter ist durch eine Mähroboter Garage langfristiger gesichert, denn zum Beispiel ein Hagelschauer kann einem Mähroboter doch zusetzen und ihn in schweren Hagelschauern sogar beschädigen. Immerhin kann ein solcher Hagelschauer auch ein Auto im Freien nachhaltig beschädigen. Eine Mähroboter Garage kann diesen Gartenhelfer auch vor der Feuchtigkeit von Bodennebel oder Morgentau schützen, die ebenfalls unerwünschten Einfluss auf die empfindliche Elektronik nehmen kann.

Ist prinzipiell für einen Mähroboter eine Garage notwendig?

Mähroboter Garage / Carport / Edelstahl geschliffen / ROBOMOTEL - Prinzipiell ist für einen Mähroboter keine eigene Mähroboter Garage möglich. Das Gerät kann ohne Probleme – zumindest in der trockenen Saison – auch so draußen aufbewahrt werden. In den Wintermonaten hingegen ist eine Lagerung in einem Schuppen, in einer Garage oder auch im Keller möglich. Viele Menschen nutzen den Mähroboter Tag für Tag, ohne dass das Gerät über eine eigene Garage verfügt.

Dennoch ist eine Garage in vielen Fällen sinnvoll, da Sie den Roboter vor Witterung schützt und eine Möglichkeit zum Aufladen des Akkus bietet. Darüber hinaus kann meist auch Zubehör in der Mähroboter Garage aufbewahrt werden. So ist alles was zu dem Gerät gehört, sich an einem Ort aufbewahrt. Auf der anderen Seite kann der Mähroboter, wenn er in einer Garage steht, nicht von allein mit der Arbeit beginnen – die Garage muss zunächst geöffnet werden.

Generell muss jeder Nutzer für sich selbst entscheiden und abwägen, ob er eine Mähroboter Garage für sinnvoll hält oder nicht und ob sich der Kauf für ihn lohnt. Vor allem bei nur gelegentlichem Einsatz des Roboters kann auf die Garage in der Regel verzichtet werden.

Ist eine Mähroboter Garage sinnvoll?

Eine Mähroboter Garage ist für die Arbeit mit einem Mähroboter nicht erforderlich. Das Gerät funktioniert hervorragend auch ohne die Garage. Dennoch ist eine Mähroboter Garage ein sehr praktisches und sinnvolles Hilfsmittel. Die Garage bietet nicht nur eine Möglichkeit, um den kleinen Roboter sicher zu verstauen und aufzuladen. Sie bietet außerdem die Möglichkeit, auch Zubehör und Extras zu laden. Darüber hinaus hat der Mähroboter mit einer Garage auch seinen eigenen Platz, an dem er sicher und zuverlässig aufbewahrt werden kann. Dabei schützt sie außerdem auch vor schlechtem Wetter und extremen Witterungsbedingungen, wie zum Beispiel Regel oder Schnee. Mit einer Mähroboter Garage kann das Gerät problemlos das ganze Jahr über draußen – in seiner Garage – aufbewahrt werden, ohne es Schaden nimmt oder verschmutzt.

Die 4 Preissieger:

Schützt eine Mähroboter Garage den Robotermäher ausreichend?

Ja. Die Garage ist darauf ausgelegt, den Roboter in der Zeit in der er nicht genutzt wird, sicher aufzubewahren und vor schlechter Witterung und Schäden zu schützen. Das heißt, dass die Maschine vor den üblichen Schäden sowie vor der Witterung geschützt ist. Keinen Schutz bietet eine Mähroboter Garage jedoch vor extremen Wetterbedingungen oder Schäden, wie zum Beispiel Sturm- oder Orkanschäden. In diesem Fall sollte das Gerät – mitsamt seiner Garage – besser an einem anderen – sicheren – Ort aufbewahrt werden.

Darüber hinaus gilt es zu beachten, dass es die Mähroboter Garage in verschiedenen Modellen und Ausführungen gibt. Jeder der Garagen verfügt dabei über andere Eigenschaften und ist besser oder weniger gut für den Schutz des Roboters geeignet. Einen grundlegenden Schutz der Maschine sowie eine Möglichkeit zum Aufladen des Akkus bieten jedoch alle Modelle der verschiedenen Marken.

Sollte eine Mähroboter Garage aus Metall geerdet werden?

Die Erdung einer Garage aus Metall für einen Mähroboter ist in der Regel nicht nötig und die meisten Mähroboter Garagen aus dem Baumarkt oder Fachhandel werden ohne zusätzliche Erdung angeboten. Wer seine Mähroboter Garage selber fertigt, kann sich einen zusätzlichen Blitzableiter einbauen, wenn er seine Mähroboter Garage aus Metall errichtet. Allerdings werden diese Garagen meist an Stellen im Garten aufgestellt, die schwer zugänglich und schlecht einzusehen sind. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es an dem Ort zu einem Blitzeinschlag kommt, eher gering, da Blitze meist in das höchste Objekt der Umgebung einschlagen. Daher ist eine Erdung der Mähroboter Garage nicht so wichtig. Wer jedoch ganz sichergehen möchte, kann seine Metallgarage mit einem Kabel leicht selbst erden.

Weswegen sollte man den Mähroboter in einer Garage parken?

Dafür gibt es diverse Gründe wie der Wetterschutz und auch der Schutz vor der UV-Einstrahlung der Sonne, die die meisten Geräte beschädigt. Es ist vor allem auch sehr praktisch, den Mähroboter in einer eigenen Garage zu parken, wenn er gerade nicht im Dienst ist. Am besten ist es, wenn die Mähroboter Garage gleichzeitig mit der Ladestation verbunden ist wie bei dem Gardena Mähroboter. Hier können die Ladestation mit der Garage verbunden werden, wodurch der Mähroboter beim Parken gleichzeitig wieder aufgeladen wird. Dadurch ist der Mähroboter in seiner Garage immer einsatzbereit und der Besitzer muss nur den Deckel aufklappen, um direkt an das Bedienungsdisplay zu gelangen, um eine Neueinstellung vorzunehmen. Der Mähroboter hat in der Garage seinen Stammplatz, was bei einer optisch attraktiven Garage wie von Gardena zusätzlich den Garten aufwertet.

Ist eine Mähroboter Garage nur ab dem Spätjahr sinnvoll?

Nein, denn es gibt im Jahresverlauf immer wieder witterungsbedingte Einflüsse, die dem Mähroboter zusetzen können. Darum ist eine Mähroboter Garage eine sinnvolle Ergänzung, die die Langlebigkeit eines Mähroboters erhöht, indem es die empfindliche Elektronik schützt. Vor allem die Sonneneinstrahlung, die bereits Ende April/ Anfang Mai Spitzenwerte erreichen kann, kann den elektronischen Bestandteilen zusetzen, was sich durch eine Mähroboter Garage für den Rasenroboter vermeiden lässt. Die Garage kann sowohl Schutz gegen die Sonneneinstrahlung wie gegen Hagelschlag oder andere Wetterphänomene bieten. Daher sollte sie die komplette Gartensaison zur Verfügung stehen. Der Einsatz im Spätjahr ist sinnvoll, wenn vorher keine Schutzmöglichkeit bestand. Jedoch ist der ständige Schutz einer zeitlich begrenzten Maßnahme vorzuziehen.

Kann der Robotermäher in der Mähroboter Garage überwintern?

In der Regel besteht kein Problem darin, dass ein Mähroboter in seiner Mähroboter Garage überwintert. Die Garage erfüllt schließlich den Zweck das Gerät vor Schäden und Witterung zu schützen. In welchem Umfang ein Schutz gegeben ist, hängt jedoch stark von dem Modell der Garage ab und kann mitunter variieren. Wird der Mähroboter in Gegenden eingesetzt, die für einen lange, harten und bzw. oder einen sehr kalten Winter bekannt sind, sollte bei dem Kauf einer Mähroboter Garage darauf geachtet werden, dass diese den Anforderungen auch genügt. Im Zweifel sollte der Mähroboter denn Winter lieber an einem anderen Ort, wie dem Keller, einem Schuppen oder in der Garage verbringen, um Schäden während der kalten Jahreszeit zu vermeiden. Vor dem Kauf sollte also überprüft werden, ob die Garage wetterbeständig ist. Mit den meisten Modellen ist das kein Problem, aber es gibt durchaus aus Garagen, die nicht für den Winter geeignet sind. Darüber hinaus kann sich die Wetterfestigkeit der Mähroboter Garage von Modell zu Modell unterscheiden.

 

Ist der Robotermäher in der Mähroboter Garage ausreichend vor Regen geschützt?

Zelsius - Garage für Rasenmäher Roboter, Carport für Mähroboter - Die meisten Mähroboter Garagen bieten Schutz vor Regen und Witterung, jedoch nicht alle. Darüber hinaus bieten nicht alle Garagen den gleichen Schutz. Vor dem Kauf ist es daher wichtig, sich ausführlich zu informieren und zu vergleichen, um zu schauen, welche Eigenschaften die Mähroboter Garage besitzt und ob sie den Mähroboter auch vor Regen und anderer Witterung (ausreichend) schützt. Das gilt besonders dann, wenn das Gerät in Regionen eingesetzt wird, in denen es zu viel Regen und kalten Wintern kommt.

Bei dem Kauf einer Garage ist in der Regel in der Produktbeschreibung angegeben, ob die Garage wetterfest ist und – sollte dies der Fall sein – in welchem Umfang. Es gibt darüber hinaus spezielle Garagen, die besonders robust sind und sich besonders für das Überwintern sowie für den Schutz vor Schnee und Regen eignen.

Sollte man eine Mähroboter Garage selber bauen?

Für handwerklich geschickte Personen, besteht durchaus die Möglichkeit, eine Mähroboter Garage selber zu bauen. Doch optisch und auch von der Anwendung her erweist sich eine Kombination aus Mähroboter mit der Mähroboter Garage als ideal, dabei bei aufeinander abgestimmt sind und gemeinsam optimalen Schutz und optimale Funktion bieten. Immerhin ist die Garage so konzipiert, dass sie den Bedienungskomfort unterstützt. Eine selbst gebaute Garage kann diesen Komfort nicht ersetzten, zumal sie die vorhandene Ladestation ebenfalls schützen kann. Prinzipiell kann aber eine Mähroboter Garage in Eigenleistung entstehen, wobei diese mit der Ladestation Mähroboters harmonieren sollte. Also, wer kreativ und zudem noch etwas handwerklich begabt ist kann sich durchaus, nach seinen Bedürfnissen und nach seinen optischen Vorstellungen, eine Mähroboter Garage selber bauen.

Sollte ein Tor oder eine Klappe an der Mähroboter Garage angebracht sein?

Ein Tor oder eine Klappe kann zwar an einer Mähroboter Garage angebracht werden, aber es hat keine nennenswerten Vorteile. Das wichtigste an einer Mähroboter Garage für einen Mähroboter ist und bleibt das Dach, das sowohl die UV-Einstrahlung blockiert wie sie den Mähroboter auch vor anderen Witterungseinflüssen schützt.

Ein Tor könnte diesen Schutz zwar vervollständigen. Allerdings gibt es ohne ein Tor oder eine Klappe eine ständige Belüftung, die einen Nässestau im Inneren verhindern kann. Diese Feuchtigkeit könnte sich ebenfalls im Bedienungsfeld des Mähroboters festsetzen und dort zu Fehlinformationen führen.

Der Mähroboter selbst wird durch ein Tor oder einer Klappe an der Mähroboter Garage nicht in seiner Aufgabe behindert, da er solche Hindernisse überwinden kann. Ein Vorteil könnte eine Klappe oder ein Tor bieten, wenn die Optik dafür spricht wie bei einem Eigenbau. Jedoch werden die meisten Garagen zum Kaufen ohne eine Klappe oder ein Tor angeboten.

Mähroboter Garage ja oder nein?

Weka Mährobotergarage, natur, 367.1200.10400 - Ob eine Mähroboter Garage angeschafft werden sollte oder nicht, dass muss jeder für sich selbst wissen. Generell betrachtet hat die Garage viele Vorteile: Sie schützt das Gerät und bietet zudem eine Möglichkeit, den Mähroboter zu laden. Außerdem kann häufig auch Zubehör mit verstaut werden und manche Modelle ermöglichen auch die Überwinterung in der Garage. Auf der anderen Seite ist die Garage aber auch eine zusätzliche Ausgabe und damit ein Kostenfaktor. Wird der Mähroboter nur gelegentlich und wenige male im Jahr eingesetzt, dann ist eine Mähroboter Garage vielleicht nicht notwendig oder zu empfehlen.

In der Regel macht der Kunde mit dem Kauf einer solchen Garage jedoch nicht viel falsch. Er profitiert von einer sicheren Lagerungsmöglichkeit und einem guten Schutz. Dabei halten sich die Nachteile in Grenzen. Einziges Manko der Garage ist, dass sie von Hand geöffnet werden muss. Das heißt, dass der Mähroboter nicht mehr allein mit seiner Arbeit beginnen kann.

Wird keine Mähroboter Garage gekauft, dann ist es wichtig, dass der Roboter trotzdem sicher aufbewahrt wird. In diesen Fällen bietet sich zum Beispiel ein Schuppen oder eine Garage an. Aber auch ein Keller oder eine Abstellkammer können verwendet werden, um den Mähroboter zu lagern. Wichtig ist, dass das Gerät dort trocken und sicher gelagert werden kann. Außerdem sollte der Mähroboter vor Nässe und anderen Witterungseinflüssen geschützt sein. In den trockenen Sommermonaten hingegen kann das Gerät auch ohne weiteres draußen stehen bleiben.

Welches Material eignet sich am besten für eine Mähroboter Garage?

Es gibt verschiedene Materialien, die sich für den Selbstbau einer Mähroboter Garage eignen wie Holz, Metall oder Plastik.

Plastik ist vollen allen drei Materialien besonders wetterfest. Weder Frost noch Regenschauer oder Feuchtigkeit können dem Plastik etwas anhaben. UV-Einstrahlung kann es mit den Jahren ausbleichen, aber es hat eine hohe Haltbarkeit. Allerdings sieht Plastik im Garten nicht so gut aus und lässt sich nur bedingt bearbeiten. Jedoch ist es mit Holz kombinierbar.

Metall ist bedingt wetterbeständig, da es einen Korrosionsschutz benötigt. Dieser Korrosionsschutz muss hin und wieder erneuert werden, damit die Mähroboter Garage nicht rostet. Metall ist jedoch allen Wetterbedingungen wie Hagel oder Frost gewachsen.

Holz ist das vergänglichste der drei Materialien und benötigt einen Holzschutz, wenn es nicht innerhalb einiger Jahre vermodern soll. Allerdings gilt Holz im Garten als das schönste Material und ist am leichtesten zu verarbeiten. Ist es mit einem Holzschutz versehen, kann es ebenfalls Jahrzehnte halten, wenn der Holzschutz rechtzeitig erneuert wird.

Bei der Wahl des Materials sollte sich jeder Hobbyhandwerker auch fragen, ob das Material in seinen Garten passt und ob er es auch fachgerecht bearbeiten kann. Bei der Anfertigung sollte auch möglichst die Ladestation integriert werden, damit sich der Mähroboter in der Garage gleichzeitig aufladen kann.

Ist für einen Gardena Mähroboter eine Garage notwendig?

Zwar muss ein Gardena Mähroboter ein gewisses Maß an Regen, Schnee oder Frost verkraften können. Doch die Erfahrungen zeigen, dass sich im Alltag die Elektronik als leicht empfindlich erweist. Es gibt von Gardena eine Mähroboter Garage im Angebot, die dem Roboter vorrangig als Schutz vor einer zu intensiven Sonneneinstrahlung wie auch Regen dienen soll. Diese Mähroboter Garage ist praktisch konstruiert, dass der Kabelschacht der Ladestation jederzeit auf der Rückseite erreichbar ist. Der Deckel der Garage lässt sich sogar hochklappen, wodurch das Bedienfeld des Mähroboters einfach zu erreichen ist. Die Mähroboter Garage von Gardena lässt sich einfach mit der vorhandenen Ladestation kombinieren und sieht optisch genauso hochwertig wie alle Gardena Produkte aus. Diese Gardena Mähroboter Garage kann einen Mähroboter während der Gartensaison vor allen Wetterextremen nachhaltig schützen.

Fazit und Zusammenfassung

Mit dem Kauf einer Mähroboter Garage bekommt der Mähroboter ein eigenes Zuhause. Er kann dort nicht nur sicher aufbewahrt werden. Auch die Batterie kann in vielen Garagen gelagert werden und häufig gibt es auch gleich Platz für das entsprechende Zubehör. Nachteilig hingegen ist, dass der Mähroboter nicht mehr allein mit der Arbeit beginnen kann, da die Garage manuell geöffnet werden muss.

Trotz aller Vorteile einer Mähroboter Garage ist diese jedoch keinesfalls zwingend erforderlich. Der Mähroboter kann problemlos auch ohne eine Garage arbeiten. Er muss in diesem Fall ggf. an einem anderen Ort sicher aufbewahrt und geladen werden. Die Anschaffung einer Garage für das Gerät liegt damit vollständig im Ermessen des Käufers.

Weka Mährobotergarage, natur, 367.1200.10400

132,95 € 138,53 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen
Weka Mährobotergarage, schwedenrot / weiß, 367.1200.13400

169,61 € 199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen
Husqvarna Automower Garage 420/430X/450X

172,00 € 179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen
Weka Mährobotergarage, grau / weiß, 367.1200.15400

173,50 € 199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen